Button: Drucken Seite drucken


Ehrenbürgerinnen / Ehrenbürger

Vergabe von Urkunden an die drei Ehrenbürger Kassels im Jahr 2010; © Stadt Kassel; Foto: Soremski
Die jüngste Vergabe des Ehrenbürgerrechts erfolgte im Jahr 2010, von links: Richard Wurbs(†), Jochen Lengemann und Hans Krollmann (†) mit Oberbürgermeister Bertram Hilgen.

 

Wussten Sie, dass schon der erste Kasseler Oberbürgermeister Karl Schomburg mit einer Schuldenlast zu kämpfen hatte? Dass ein millionenschwerer und bei Weltausstellungen umjubelter Industrieller seiner Heimatstadt ein komplettes ungarisches Heilbad schenkte? Dass der spätere Reichskanzler Otto von Bismarck in seinen Studententagen gern feucht-fröhliche Ausflüge nach Kassel unternahm? Dass eine Überlebende des Holocausts trotz der schrecklichen Erfahrungen hunderte Kilometer zu Fuß zurücklegte, um wieder nach Kassel zurückzukehren?

All das und noch viel mehr ist hier in den Kurzbiographien der jetzigen wie auch verstorbenen Ehrenbürgerinnen und Ehrenbürger  nachzulesen, die die Fuldastadt seit 1830 ernannte - klicken Sie in der folgenden Übersicht einfach die Namen an.


Recht der Stadtverordneten

Das Recht zur Vergabe des Ehrenbürgerrechts an Personen, die sich um Kassel besonders verdient gemacht haben, liegt bei der Stadtverordnetenversammlung. Die Ausfertigung und Überreichung der Urkunde ist Aufgabe des Magistrats, vertreten durch den Oberbürgermeister. Wegen der besonderen Bedeutung dieser Ehrung wird die Urkunde vom Oberbürgermeister und dem Stadtverordnetenvorsteher unterschrieben. Die Stadtverordnetenversammlung kann das Ehrenbürgerrecht wegen unwürdigen Verhaltens entziehen.

Datum der Verleihung

Name

Tätigkeiten

01.02.2010 Hans Krollmann Hessischer Minister, Kasseler Stadtkämmerer und Polizeipräsident, geb. 1929, gest. 2016.
01.02.2010 Jochen Lengemann Thüringischer Staatsminister, Präsident des Hessischen Landtags, geb. 1938.
01.02.2010 Richard Wurbs Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Präsident der Handwerkskammer Kassel, geb. 1920, gest. 2018
14.01.1989 Dr. Max Danz
Arzt, Leichtathlet sowie Mitbegründer und Vizepräsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK), geb. 1908, gest. 2000.
26.02.1988 Holger Börner
Hessischer Ministerpräsident, geb. 1931, gest. 2006.
13.01.1987 Christine Brückner
Schriftstellerin, geb. 1921, gest. 1996.
23.05.1984 Dr. Elisabeth Selbert Juristin und Politikerin, Kämpferin für Gleichberechtigung, geb. 1896, gest. 1986.
01.09.1980 Dr. Rolf Lucas
Politiker, geb. 1916, gest. 1980.
01.10.1975 Dr. Karl Branner
Oberbürgermeister, geb. 1910, gest. 1997.
08.04.1970 Willi Seidel
Oberbürgermeister, geb. 1885, gest. 1976.
10.01.1966 Fritz Catta Architekt und Politiker, geb. 1886, gest. 1968.
16.11.1964 Rudolf Freidhof
Politiker, geb. 1888, gest. 1983.
05.12.1960 Georg Häring Landwirtschaftsminister und Landeshauptmann, geb. 1885, gest. 1973.
05.12.1960 Dr. Ing. e.h. August Bode
Nestor des Waggonbaus, geb. 1875, gest. 1960.
11.01.1957 Dr. h.c. Georg-August Zinn
Hessischer Ministerpräsident, geb. 1901, gest. 1976.
19.06.1956 Sara Nußbaum
Überlebende des Holocaust, geb. 1868, gest. 1956.
15.01.1951 Wilhelm Kniest
Politiker, Mitbegründer der Kurhessischen Handwerkskammer, geb. 1863, gest. 1951.
15.01.1951 Dr. Theodor Schroeder
Präsident der Landesversicherungsanstalt Hessen-Nassau, geb. 1860, gest. 1951.
14.05.1919 Georg Seidler
Politiker, geb. 1842, gest. 1923.
28.01.1919 Paul von Hindenburg
Generalfeldmarschall und Reichspräsident, geb. 1847, gest. 1934.
04.09.1914 Josias von Heeringen
Generaloberst und Präsident des Kyffhäuserbundes, geb. 1850, gest. 1926.
24.06.1912 Karl Pfeiffer
Bankier und Kommunalpolitiker, geb. 1844, gest. 1912.
08.10.1903 Dr. Friedrich Endemann
Geheimer Sanitätsrat und Vizebürgermeister, geb. 1833, gest. 1909.
06.01.1899 Eduard von Magdeburg
Oberpräsident der Provinz Hessen-Nassau, geb. 1844, gest. 1932.
28.03.1895 Gustav Adolf Hupfeld
Kommunalpolitiker und Geheimer Justizrat, geb. 1823, gest. 1897.
21.11.1893 George André Lenoir
Chemiker, Physiker und Gründer einer Stiftung für Waisenkinder, geb. 1825, gest. 1909.
11.04.1890 Fürst Otto von Bismarck Erster Reichskanzler des Deutschen Reiches, geb. 1815, gest. 1898.
28.10.1885 August Albrecht Polizeipräsident, geb. 1813, gest. 1888.
08.10.1876 Graf Julius von Bose General und Kommandeur des in Kassel beheimateten XI. Armee-Corps, geb. 1809, gest. 1894.
26.05.1873 Heinrich Henkel Anwalt und Politiker, Parlamentarier der Frankfurter Paulskirche, geb. 1802, gest. 1873.
10.12.1866 Franz von Werder Generalgouverneur von Kurhessen und General der Infanterie, geb. 1788, gest. 1863.
10.12.1866 Eduard von Moeller Oberpräsident von Hessen-Nassau und Elsass-Lothringen, Regierungspräsident von Köln, geb. 1814, gest. 1880.
18.06.1862 Dr. Friedrich Oetker Jurist und Begründer der Stadtbibliothek, geb. 1809, gest. 1881.
30.08.1859 Dr. Karl Bernhardi Bibliothekar und Politiker, geb. 1799, gest. 1874.
07.07.1856 Johann Daniel Wilhelm Ludwig Schwarzenberg Präsident der Hessischen Ständeversammlung, Politiker und Offizier, geb. 1787, gest. 1857.
07.07.1856 Dr. Johann Peter Heräus Militärchirurg und Initiator der Kurhessischen Medizinalordnung, geb. 1790, gest. 1857.
02.03.1850 Moritz Ernst von Baumbach-Kirchheim Kurfürstlich-hessischer Justizminister und Obergerichtsdirektor, geb. 1789, gest. 1871.
02.03.1850 Bernhard Eberhard Staatsrat und Minister, geb. 1795, gest. 1860.
04.02.1847 Dr. Louis Spohr Violinvirtuose, Komponist und Generalmusikdirektor in Kassel, geb. 1784, gest. 1859.
28.06.1836 Carl Wilhelm Wippermann Bürgermeister und Jurist, geb. 1800, gest. 1857.
28.12.1834 Karl Schomburg Erster Kasseler Oberbürgermeister, geb. 1791, gest. 1841.
18.11.1830 Maximilian Freiherr von Ditfurth Hauptmann der Kasseler Bürgergarde, als erster Ehrenbürger bis heute bei Auszeichnung auch der jüngste, geb. 1806, gest. 1861.


Seite schließen