Dr. Theodor Schroeder

Das Bild zeigt Dr. Theodor Schroeder in einer Aufnahme von 1950; © Stadt Kassel, Foto: HNA Dr. Theodor Schroeder

Herausragender Experte für das Sozialversicherungswesen

Dr. Theodor Schroeder war maßgeblich am Aufbau des Sozialversicherungswesens beteiligt und als linksliberaler Politiker aktiv. Nach Einführung der Unfall- und Krankenversicherung für land- und forstwirtschaftlichen Betrieben wurde der promovierte Jurist 1888 Abteilungsvorstand und Vertreter des Landeshauptmanns (Landesdirektor) der preußischen Provinz Hessen-Nassau in Kassel. Als solcher wurde er mit dem organisatorischen Aufbau beauftragt. Darüber hinaus führte er die Geschäfte der Landesversicherungsanstalt Hessen-Nassau und wurde Vorsitzender der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften sowie der Rentenversicherungsträger. Von 1918 bis 1937 war er Vorsitzender der Deutschen Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften und der Deutschen Landesversicherungsanstalt. Außerdem war Schroeder über 25 Jahre lang politisch tätig: Von 1903 bis 1918 als Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für die Nationalliberale Partei, von 1919 bis 1924 als ehrenamtlicher Beigeordneter und Syndikus der Stadt Kassel, und von 1919 bis 1929 gehörte er für die linksliberale Deutsche Demokratische Partei dem hessischen Provinzial- und Kommunallandtag an.

Veröffentlicht am:   03. 04. 2013  

Service

Social Media