Logo:Hintergrund Kopf

Auslandspraktikum

Acht Anwärterinnen und Anwärtern des gehobenen Dienstes bot sich im Rahmen ihrer Ausbildung die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Über mehrere Wochen konnten sie in den Kasseler Partnerstädten Mulhouse, Rovaniemi und Västeras sowie im schottischen Ayr einen Einblick in die Tätigkeiten einer europäischen Stadtverwaltung und eines Energieberatungsunternehmens des öffentlichen Dienstes erhalten. Eine Anwärterin hatte die Möglichkeit, ein Inlandspraktikum bei der Stadt Frankfurt zu absolvieren.

Ziel der Auslandspraktika ist die Vermittlung von sozialen und interkulturellen Kompetenzen, aber auch das Sammeln gewinnbringender Erfahrungen für die Arbeit in der Stadtverwaltung und für das persönliche Leben.

Die neun Anwärterinnen und Anwärter stellen hier ihre Erlebnisse vor:

Veröffentlicht am:   04. 01. 2019