Blick auf den Fundort; © Foto: Happel-Emrich

Bombenfund in Westendstraße

In der Westendstraße 1 in Kassel ist am heutigen Montagvormittag, 30. Juli, bei Bauarbeiten eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Bombe soll noch heute entschärft werden. Derzeit bereiten die Behörden die hierzu erforderlichen Maßnahmen vor.

Bei der Bombe handelt es sich um eine 125 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe. Rund um die Fundstelle wurde ein Sicherheitsbereich eingerichtet.

Alle Anwohner, die direkt auf die Baugrube schauen können, müssen Ihre Wohungen während der Entschärfung verlassen. Personen, die sich in diesem Bereich aufhalten bzw. wohnen sollten sich auf eine Evakuierung vorbereiten.

So verhalten Sie sich bei einer Evakuierung richtig:

  • Packen Sie einen Rucksack/eine Tasche mit Ersatzkleidung, Hygieneartikeln sowie Ihren Medikamenten und den wichtigsten Dokumenten (Personalausweis, Krankenkassenkarte, u.ä.).
  • Sichern Sie beim Verlassen Ihre Wohnung: Haustüren und Fenster schließen. Rollläden offen lassen. Licht und Kerzen ausmachen.
  • Vergewissern Sie sich, dass sie Elektro- und Gasgeräte (Bügeleisen, Herd usw.) ausgeschaltet und alle Wasserhähne geschlossen haben.
  • Gas, Strom oder Wasser werden während der Entschärfung nicht abgestellt. Auch Sie müssen dies nicht machen
  • Folgen Sie den Anweisungen der örtlichen Einsatzleitung bzw. der Einsatzkräfte vor Ort.

 

Anlieger, die keine Sichtbeziehung zu der Baugrube haben, können in Ihren Wohnungen bleiben. Sie sollen sich jedoch auf der Gebäudeseite aufhalten, die von der Fundstelle der Bombe wegzeigt. Halten Sie sich von Fenstern fern.

Achten Sie auf Durchsagen von Polizei oder Feuerwehr und informieren Sie sich auf www.notfall.kassel.de über die aktuelle Lage.

Wir informieren Sie außerdem über folgende Medien

Schalten Sie zu Ihrer Information das Radio (UKW, Regionalsender: hr1 99,9 Mhz, Radio ffh 103,7 Mhz, Radio BOB 99,4 Mhz) ein.

 

Veröffentlicht am:   30. 07. 2018  

Service

Social Media