Button: Drucken Seite drucken


Investitionen von 58,5 Millionen Euro für den Gleis-, Straßen- und Leitungsbau im Jahr 2019

; © Stadt Kassel; Foto: Weber Fotografie

Die grundhafte Erneuerung des Wolfsgrabens, die Sanierung des Brückenbauwerks in der Gobietstraße, die Verlegung einer Fernwärmeleitung sowie die Erneuerung des Kanals in der Querallee und die Verlegung einer Wasserleitung im Druseltal stehen neben der Fortsetzung der Großbaustelle Druseltalstraße und der Modernisierung der Königsstraße im Mittelpunkt des Straßenbaus in Kassel im Jahr 2019.

Verkehrsdezernent Dirk Stochla gab am Dienstag, 12. März, einen Überblick über die großen Projekte in 2019. Über das ganze Jahr investieren die unterschiedlichen Akteure insgesamt 58,5 Millionen Euro in die Erneuerung von Straßen, Schienen, Brücken, Rad- und Gehwegen, den Austausch von Signalanlagen sowie in Versorgungsleitungen und Kanäle. Damit bewegen sich die Investitionen auf dem Niveau des Vorjahres.
 
"Wir investieren damit nicht nur in die Leistungsfähigkeit unserer Stadt, sondern auch ganz bewusst in die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger und in die Zukunft der kommenden Generationen", betont Stochla.

 

Zeitlich aufeinander abgestimmt
 
Vor allem die großen Bauprojekte wurden zeitlich bestmöglich aufeinander abgestimmt. Um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, hat eine gemeinsame Planung der unterschiedlichen Akteure stattgefunden. Die Koordination übernahm hierbei das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Kassel, das auch große Veranstaltungen wie zum Beispiel den Zissel, den Marathon oder das Altstadtfest bei den Planungen berücksichtigt hat. Dr. Georg Förster, Leiter des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes, lobte die enge und pragmatische Zusammenarbeit aller Beteiligten.
 
Einige große Bauprojekte werden überwiegend in den verkehrsärmeren Ferienzeiten abgewickelt werden, z.B. die Sanierung des Brückenbauwerks über die Ahna am Katzensprung und die Sanierung der Fahrbahn der Schützenstraße zwischen der Weserstraße und der Ysenburgstraße. In der Oberen Königsstraße werden - im Zusammenhang mit der dortigen Erneuerung der Fußgängerzone - in den Sommerferien die Gleise zwischen der Treppenstraße und der Fünffensterstraße ausgetauscht. Die Gesamtmaßnahme soll Anfang November 2019 abgeschlossen sein.
 
Ein großes Straßenbauprojekt, das ebenfalls in Kürze starten sollte, musste auf unbestimmte Zeit verschoben werden: Die grundhafte Erneuerung der Heinrich-Heine-Straße zwischen Frankfurter Straße und Schönfelder Straße liegt nach Widersprüchen von Naturschutzverbänden erst einmal auf Eis.
 
Das sind die Projekte 

  • Wolfsgraben/Höheweg von Fuldatalstraße bis Grenzweg: Versorgungsleitungen und Straßenbau, teilweise unter Vollsperrung von März bis Dezember 2019
  • Grenzweg von Höheweg bis Stadtgrenze: Versorgungsleitungen und Straßenbau, teilweise unter Vollsperrung von April bis Dezember 2019
  • Druseltalstraße von Eugen-Richter-Straße bis Bertha-von-Suttner-Straße: Versorgungsleitungen und Straßenbau, Austausch der Signalanlage bis Herbst 2019
  • Sternbergstraße zwischen Hausnummer 3 und Robert-Laugs-Straße: Kanalbau, Versorgungsleitungen und Straßenbau bis Oktober 2019
  • Ysenburgstraße zwischen Gartenstraße und Weserstraße: Kanalsanierung mittels Inliner, Öffnung von drei Schachtbaugruben von April bis Juni 2019
  • Katzensprung: Sanierung des Brückenbauwerks über die Ahna vom 1. Juli bis 9. August 2019
  • Schützenstraße zwischen Weserstraße und Ysenburgstraße: Sanierung der Fahrbahn vom 1. Juli bis 9. August 2019
  • Weserstraße/Magazinstraße: Bau einer Fußgängerquerung mit Fußgängersignalanlage vom 26. August bis 28. Oktober 2019
  • Weserstraße von Weserspitze bis Katzensprung: Erneuerung der Fahrbahndecke Ende Oktober/Anfang November 2019 nach Fertigstellung der Querungsstelle
  • Gobietstraße: Sanierung des Brückenbauwerks und Sanierung der Fahrbahn von der Brücke bis zur Marie-Curie-Straße von März bis Oktober 2019
  • Steinweg zwischen Tränkepforte und Mittelgasse: Bau eines Fuß- und Radwegs von Juli bis September 2019
  • Querallee zwischen Goethestraße und Kölnische Straße: Verlegung Fernwärmeleitung, Erneuerung Kanal, Pflasterentfernung und Asphaltarbeiten im oberen Bereich von Mai bis Oktober 2019
  • Ludwig-Mond-Straße vom Bosestraße bis Frankfurter Straße, Frankfurter Straße von Bosestraße bis Auestadion, Autobahnzubringer von Auestadion bis Raiffeisenstraße: Sanierung der Fahrbahn an zwei Wochenenden im April oder Mai 2019
  • Frankfurter Straße/Leuschnerstraße: Verlängerung der Haltestelle Leuschnerstraße in den Sommerferien
  • Frankfurter Straße von Auestadion bis Altenbaunaer Straße, 1. BA Kreuzung Auestadion bis Raiffeisenstraße: Verlegung einer Wasserleitung vom 10. Juni bis 10. August 2019
  • Druseltalstraße zwischen Augustinum und Hotel Neue Drusel: Verlegung einer Wasserleitung nach der Wasserspielsaison von Anfang Oktober bis Mitte November 2019
  • Holländische Straße/Wiener Straße: Austausch der Signalanlage vom 29. April bis 17. Mai 2019
  • Holländische Straße/Eisenschmiede: Austausch der Signalanlage vom 22. Juli bis 9. August 2019
  • Platz der Deutschen Einheit: Erneuerung des Gleisbogens in der Leipziger Straße stadteinwärts durch die KVG im September/Oktober 2019 (Dauer zwei Wochen)
  • Marie-Curie-Straße von ehemaliger B83 bis A49: Grundhafte Erneuerung von Ende Juni bis Anfang November 2019
  • Marburger Straße zwischen Marienkrankenhaus und Witzenhäuser Straße: Erneuerung Kanal von Mai bis Ende 2019.

 
Zeitnah vor den einzelnen Bauprojekten werden Stadt Kassel, Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG (KVG), Städtische Werke AG und KASSELWASSER in gesonderten Pressemitteilungen noch einmal über Verkehrseinschränkungen und Umleitungen informieren. Konkrete Investitionssummen stehen noch nicht bei allen Vorhaben fest, da Ausschreibungen teils laufen und damit Aufträge noch nicht erteilt worden sind.

 


Seite schließen