Investitionen in Kasseler Bildungslandschaft - Magistrat legt Projektliste vor

Münzstapel; © Colourbox

Der Magistrat der Stadt Kassel hat in seiner Sitzung am 27. August 2018 die Projektliste für die Umsetzung des Bundesprogramms KIP II ("KIP macht Schule") der Stadt Kassel beschlossen. Die Liste wird nun den städtischen Gremien zur Beratung und der Stadtverordnetenversammlung zum Beschluss vorgelegt. Sie wurde in enger Zusammenarbeit zwischen den Dezernaten von Anne Janz (Jugend, Frauen, Gesundheit und Bildung) und Christof Nolda (Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt) erarbeitet.

Neue Anforderungen

Die Herausforderungen im Bereich Schulbau sind groß. Neben der reinen Sanierung müssen sowohl baulich als auch pädagogisch neue Wege gegangen werden, um die Schule für die Zukunft fit zu machen. Allein die Aufgaben im Rahmen der Inklusion und der Integration erfordern nicht nur neue Schul- und Unterrichtsentwicklung, sondern auch neue Anforderungen an Räume und Freiräume.

Ausbau von Grundschulen

Im Bereich der Grundschulen kommt hinzu, dass Bildung und Betreuung im wahrsten Sinne des Wortes "unter einem Dach" organisiert werden muss, damit alle Kinder gleiche Bildungschancen bekommen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sichergestellt werden kann. Deshalb wurden bei der Aufstellung dieser Liste zwei Prioritäten gesetzt:

  • den Ausbau von Grundschulen zu inklusiven ganztägig arbeitenden Schulen im Pakt für den Nachmittag und
  • die Sanierung von Fachräumen in beruflichen Schulen und Schulen der Sekundarstufe 1.

"Wir sind froh und dankbar, dass wir mit den zur Verfügung gestellten Bundesmitteln einen weiteren Schritt hin zu einer zukunftsfähigen Bildungslandschaft in der Stadt Kassel gehen können. Uns ist aber auch klar, dass weitere Investitionen in die Kasseler Schulen folgen müssen. Dafür ist die Stadt auch in Zukunft zwingend auf die Hilfe von Land und Bund angewiesen. Es gibt eine Reihe von Schulen, die auf eine Sanierung, einen Umbau und/oder einen Ausbau warten" sagt Anne Janz.

Die pädagogischen Bedarfe wurden vom Amt für Schule und Bildung mit den Schulen und – im Grundschulbereich – den Betreuungseinrichtungen ermittelt und mit dem durch das Amt Hochbau und Gebäudewirtschaft ermittelten funktionalen und baulichen Notwendigkeiten abgeglichen. "Neben der Deckung dringender Bedarfe im Grundschulbereich kommen wir auch bei der Sanierung von Fachräumen gerade im Bereich Berufsschulen und der Sekundarstufe 1 einen deutlichen Schritt voran" betont Stadtbaurat Christof Nolda. "Es ist uns gelungen, trotz der Anforderungen aus Förderbedingungen und vorgegebenen Umsetzungszeiträumen Maßnahmen auszuwählen, die eine hohe Wirksamkeit im gesamten Aufgabenspektrum der Schulsanierung entfalten".

Hintergrund:

Aus dem sogenannten Kommunalinvestitionsprogramm II (KIP II) / "KIP macht Schule" stehen der Stadt Kassel Investitionsmittel in Höhe von insgesamt zirka 31,2 Millionen Euro zur Verfügung. Dieses Gesamtvolumen gliedert sich in zirka 23,4 Millionen Euro Bundesmittel und zirka 7,8 Millionen Euro als kommunaler Eigenanteil (Komplementärfinanzierung) und unterliegt den Förderbedingungen des Programms. Die Stadt Kassel erhält im Rahmen des KIP II ausschließlich Bundesmittel, flankierende Landesmittel fließen der Stadt Kassel – im Unterschied zum KIP I – nicht zu. Die in der "Projektliste KIP II Stadt Kassel" benannten Projekte sind auf den im Programm des Bundes formulierten Förderbereich abgestimmt. Der Förderbereich ergibt sich aus § 12 Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes. In der Verwaltungsvereinbarung nach § 16 Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes zwischen dem Bund und den Ländern werden Einzelheiten zur Durchführung des Programms geregelt und auch der Förderbereich konkretisiert, unter anderem:

  • Die Erweiterung von Schulgebäuden ist nur förderfähig, soweit sie der Erfüllung funktionaler oder schulfachlicher Anforderungen an bestehenden Schulstandorten dient (zum Beispiel Anbau eines Fachraums, einer Mensa) und nicht zu einer wesentlichen kapazitätsmäßigen Aufstockung führt. Neubauten und großflächige kapazitätsmäßige Erweiterungen sind somit nicht förderfähig.
  • Die für die Funktionsfähigkeit des Gebäudes erforderliche Ausstattung ist nur förderfähig, soweit sie mit dem Gebäude als solches fest verbunden bzw. nicht beweglich ist. Nicht dem Förderzweck entsprechen somit insbesondere die Anschaffung digitaler Geräte, Mobiliar und sonstige bewegliche Ausstattungsgegenstände.
  • Bauliche Investitionen für Einrichtungen zur Betreuung von Schülerinnen und Schülern (zum Beispiel Horte) sind förderfähig, wenn diese der Schule zugeordnet werden können. Nicht förderfähige Projektkosten (zum Beispiel für bewegliche Ausstattung) müssen aus städtischen Eigenmitteln zusätzlich zur oben genannten Komplementärfinanzierung finanziert werden. Entsprechende Mittel werden für die Haushaltsjahre 2019 bis 2022 angemeldet.

 

Nicht förderfähige Projektkosten (zum Beispiel für bewegliche Ausstattung) müssen aus städtischen Eigenmitteln zusätzlich zur oben genannten Komplementärfinanzierung finanziert werden. Entsprechende Mittel werden für die Haushaltsjahre 2019 bis 2022 angemeldet.


 


Die Übersicht über die einzelnen Investitionen der vergangenen Jahre

Albert-Schweitzer-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Albert-Schweitzer-Schule


Investition zwischen 2008 und 2016:
6.682.983 Euro
Umfang:
Sanierung des Hauptgebäudes, Ganztagsangebot G8, Ausbau der Schülerbibliothek

Alexander-Schmorell-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Alexander-Schmorell-Schule


Investition zwischen 2008 und 2016:
1.003.923 Euro
Umfang:
Umbau von Klassen- und Nebenräumen, Sanierung des Lehrschwimmbades, Brandschutztüren, Akustikdecken, Ganztagsangebot

Arnold-Bode-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Arnold-Bode-Schule


Investition zwischen 2008 und 2017:
6.809.668 Euro
Umfang:
Behindertengerechter Umbau, Sicherheitsbeleuchtung, Neubau Werkstattgebäude, Brandmeldeanlage, Deckensanierung, Rauchabschlüsse

Astrid-Lindgren-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Astrid-Lindgren-Schule


Investition zwischen 2009 und 2017:
596.267 Euro
Umfang:
WC-Sanierung, Aufzug

Auefeldschule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Auefeldschule


Investition zwischen 2012 und 2015:
377.551 Euro
Umfang:
WC-Sanierung, Beleuchtung, Deckensanierung und Deckenstrahlheizung in der Turnhalle

August-Fricke-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

August-Fricke-Schule


Investition zwischen 2008 und 2016:
1.898.973 Euro
Umfang:
Schulhofgestaltung, Ganztagsangebot

Carl-Anton-Henschel-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Carl-Anton-Henschel-Schule


Investition zwischen 2009 und 2014:
1.311.370 Euro
Umfang:
Sanierung der Sporthalle, WC-Sanierung

Carl-Schomburg-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Carl-Schomburg-Schule


Investition zwischen 2008 und 2016:
642.119 Euro
Umfang:
neue Schulmöbel, Brandmeldeanlage, Rauchdichte, selbstschließende Türen, Dachsanierung
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
300.000 Euro (Bund)
Umfang:
Dachsanierung

Elisabeth-Knipping-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Elisabeth-Knipping-Schule


Investition zwischen 2009 und 2017:
3.999.739 Euro
Umfang:
Ausstattung von Fachräumen, Einrictung eines Lernzentrums, Aufzugssanierung, Schall- und Brandschutzmaßnahmen, Sicherheitsbeleuchtung, Austausch der Bodenbeläge

Ernst-Leinius-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Ernst-Leinius-Schule


Investition zwischen 2008 und 2014:
1.878.345 Euro
Umfang:
Mensa-Bau, Toilettenhaus-Neubauten

Fasanenhofschule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Fasanenhofschule


Investition zwischen 2008 und 2012:
318.696 Euro
Umfang:
WC-Sanierung

Fridtjof-Nansen-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Fridtjof-Nansen-Schule


Investition zwischen 2009 und 2016:
3.809.273 Euro
Umfang:
Mensa-Bau, Sanierung der Sporthalle, WC-Sanierung, Sanierung der Klassentrakte, Dachsanierung, Sicherheitsbeleuchtung, Brandmeldeanlage, Garderobenräume

Friedrich-List-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Friedrich-List-Schule


Investition zwischen 2009 und 2013:
879.229 Euro
Umfang:
Neubau Cafeteria

Friedrichsgymnasium; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Friedrichsgymnasium


Investition zwischen 2008 und 2017:
3.736.820 Euro
Umfang:
vier neue Klassenräume, Sanierung der Sporthalle, Ganztagsangebot

Friedrich-Wöhler-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Friedrich-Wöhler-Schule


Investition zwischen 2009 und 2016:
1.917.028 Euro
Umfang:
Ausstattung des Schulhofes, WC-Sanierung, Mensa-Baumaßnahmen, Brandmeldeanlage, Rauchdichte, selbstschließende Türen, Deckensanierung der Sporthalle, Neubau Mensa

Georg-August-Zinn-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Georg-August-Zinn-Schule


Investition zwischen 2009 und 2016:
1.221.044 Euro
Umfang:
Flachdachsanierung, Brandschutzmaßnahmen, Trennung von Lösch- und Trinkwasser

Gesamtschule Hegelsberg; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Gesamtschule Hegelsberg


Investition zwischen 2008 und 2016:
1.090.696 Euro
Umfang:
Heizkessel, Fluchtwegsicherung, Brandschutz, Umstrukturierung von Geräteraum zu Mehrzweckhalle

Goethegymnasium 1; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Goethegymnasium 1


Investition zwischen 2009 und 2011:
1.397.086 Euro
Umfang:
Sanierung Gesamtgebäude
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
710.000 Euro (Bund)
Umfang:
Energetische Sanierung von Dach und Fassade

Goethegymnasium 2; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Goethegymnasium 2


Investition zwischen 2008 und 2016:
1.425.886 Euro
Umfang:
Sanierung der Sporthalle, WC-Sanierung, Brandschutzmaßnahmen, Rauchdichte, selbstschließende Türen
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
1.450.000 Euro (Bund)
2.450.000 Euro (Stadt)
Umfang:
Generalsanierung des Gebäudes "Naturwissenschaften"

Grundschule Harleshausen; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Grundschule Harleshausen


Investition zwischen 2008 und 2016:
507.734 Euro
Umfang:
Ausstattung Schulhof, WC-Sanierung, Umbau der Duschen, neuer Bodenbelag in der Sporthalle, Rettungsweg-Sicherung, Sicherheitsbeleuchtung,

Grundschule Waldau; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Grundschule Waldau


Investition zwischen 2008 und 2015:
1.597.233 Euro
Umfang:
Bau und Einrichtung der Mensa, WC-Sanierung, Brandmeldeanlage, Dachsanierung der Sporthalle
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
2.807.000 Euro (Bund)
Umfang:
Energetische Sanierung des Schul- und Turnhallengebäudes

Heinrich-Schütz-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Heinrich-Schütz-Schule


Investition zwischen 2008 und 2017:
12.193.351 Euro
Umfang:
Sanierung von Aula und Vestibül, Sanierung der Sporthalle, Ganztagsangebot, Betonsanierung im Hauptgebäude, Erweiterungsbau
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
220.000 Euro (Bund)
Umfang:
Sanierung des Dachs der denkmalgeschützten Aula

Hupfeldschule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Hupfeldschule


Investition zwischen 2014 und 2016:
1.269.442 Euro
Umfang:
Umbau für Mensa, WC-Sanierung, Energetische Sanierung Pavillons

Jacob-Grimm-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Jacob-Grimm-Schule


Investition zwischen 2010 und 2017:
646.406 Euro
Umfang:
Sicherheitsbeleuchtung, Gefahrenmeldeanlage, Brandmeldeanlage, Container

Johann-Amos-Comenius-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Johann-Amos-Comenius-Schule


Investition zwischen 2008 und 2016:
2.383.851 Euro
Umfang:
Umbau der Fachräume Naturwissenschaften, Sicherheitsbeleuchtung, Ganztagsausbau, Sanierungsarbeiten im Lehrschwimmbad
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
1.100.000 Euro (Bund)
Umfang:
Energetische Dachsanierung mit Blitzschutz an Hauptgebäude, Turnhalle und Pavillons

Luisenschule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Luisenschule


Investition zwischen 2009 und 2014:
817.345 Euro
Umfang:
Sanierung der Sporthalle, Umnutzung der Hausmeisterwohnung

Martin-Luther-King-Schule 1; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Martin-Luther-King-Schule 1


Investition zwischen 2009 und 2012:
4.339.210 Euro
Umfang:
Sanierung von Dach und Fassade des Hauptgebäudes
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
1.493.000 Euro (Bund)
405.000 Euro (Stadt)
Umfang:
Energetische (Flach-)Dachsanierung, Installation einer Heizungsregelung, Sonnenschutz

Max-Eyth-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Max-Eyth-Schule


Investition zwischen 2008 und 2014:
10.535.360 Euro
Umfang:
Gebäudesanierung und Einrichtung des Flügels Artilleriestraße, Einrichtung Cafeteria,

Offene Schule Waldau; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Offene Schule Waldau


Investition zwischen 2008 und 2016:
1.962.828 Euro
Umfang:
Neubau der Musik-Fachräume, Brandschutzmaßnahmen, Sicherheitsbeleuchtung
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
1.480.000 Euro (Bund)
Umfang:
Energetische Dachsanierung

Oskar-von-Miller-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Oskar-von-Miller-Schule


Investition zwischen 2009 und 2011:
4.491.223 Euro
Umfang:
Lernzentrum, Sanierung des Hauptgebäudes

Paul-Julius-von-Reuter-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Paul-Julius-von-Reuter-Schule


Investition zwischen 2008 und 2017:
1.824.486 Euro
Umfang:
Sanierung des Gesamtgebäudes, Flachdachsanierung, Feuerhemmende Türen, Sicherheitsbeleuchtung, Holzfenster-Erneuerung, WC-Sanierung

Reformschule Wilhelmshöhe; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Reformschule Wilhelmshöhe


Investition zwischen 2008 und 2013:
1.588.262 Euro
Umfang:
Sanierung der Turnhalle, Erweiterung der Außenanlagen, Stromanschlüsse im Hauptgebäude

Osterholzschule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Osterholzschule


Investition zwischen 2008 und 2016:
755.571 Euro
Umfang:
Ganztagesausbau

Schule am Heideweg; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Schule am Heideweg


Investition zwischen 2015 und 2016:
231.437 Euro
Umfang:
Fassadensanierung und Wärmedämmung am Hauptgebäude
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
2.750.000 Euro (Land)
Umfang:
Umgestaltung zur Ganztagsschule, Neubau der Mensa

Schule am Lindenberg; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Schule am Lindenberg


Investition zwischen 2009 und 2016:
514.171 Euro
Umfang:
WC-Sanierung, Erneuerung des Bodenbelags, Einrichtung einer Gefahrenmeldeanlage

Schule am Warteberg; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Schule am Warteberg


Investition zwischen 2009 und 2017:
510.238 Euro
Umfang:
WC-Sanierung, Dachsanierung und Wärmedämmung der Turnhalle, Dachsanierung und Fenstererneuerung am Schulgebäude

Schule Bossental; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Schule Bossental


Investition zwischen 2009 und 2017:
926.646 Euro
Umfang:
Bau und Einrichtung der Mensa, WC-Sanierung

Schule Brückenhof; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Schule Brückenhof


Investition zwischen 2013 und 2016:
3.182.457 Euro
Umfang:
Neubau der Mensa, Sicherheitsbeleuchtung, Einrichtung von zweitem Rettungsweg, WC-Sanierung

Schule Eichwäldchen; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Schule Eichwäldchen


Investition zwischen 2009 und 2016:
483.136 Euro
Umfang:
Wc-Sanierung, Errichtung eines Ersatzpavillons

Schule Jungfernkopf; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Schule Jungfernkopf


Investition zwischen 2010 und 2016:
859.649 Euro
Umfang:
Ausstattung des Schulhofes, WC-Sanierung im Hort, Fassadensanierung von Turnhalle und Hauptgebäude, Sanierung der Umkleideräume und Bäder der Turnhalle

Schule Schenkelsberg; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Schule Schenkelsberg


Investition zwischen 2009 und 2017:
4.107.676 Euro
Umfang:
Ausstattung des Schulhofes, Errichtung von Pavillons, behindertengerechter Ausbau

Unterneustädter Schule 2; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Unterneustädter Schule 2


Investition zwischen 2014 und 2016:
210.687 Euro
Umfang:
Einrichtung einer Essensausgabe im Ganztagsbetrieb, Gefahrenmeldeanlage

Valentin-Traudt-Schule; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Valentin-Traudt-Schule


Investition zwischen 2009 und 2010:
368.054 Euro
Umfang:
WC-Sanierung
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
1.750.000 Euro (Land)
Umfang:
Neubau auf dem Schulgelände für Hort und Ganztagsbetrieb

Wilhelmsgymnasium; © Schulverwaltungsamt; Foto: Jana Wenderoth

Wilhelmsgymnasium


Investition zwischen 2008 und 2010:
1.416.164 Euro
Umfang:
Sanierung der Aula, Einrichtung eines Ganztagsangebotes G8, Neubau der Sporthalle, Mensa
KIP1-Mittel zwischen 2016 und 2019:
625.000 Euro (Bund)
Umfang:
Fassadensanierung und Fenstererneuerung im denkmalgeschützten Hauptgebäude, Flachsdachsanierung im Anbautenbereich

Veröffentlicht am:   05. 09. 2018  


Service

Social Media