Musikschule Kassel e.V. mit neuem Zuhause und neuem Leiter

Porträtbild von Sebastian Wolf; © Stadt Kassel Sebastian Wolf

Sebastian Wolf ist neuer Leiter des Vereins Musikschule Kassel e. V.

Neuer Leiter des Vereins Musikschule Kassel e. V. wird Sebastian Wolf, der bisher die Funktion der stellvertretenden Leitung innehatte. Das teilte Oberbürgermeister und Kulturdezernent Bertram Hilgen jetzt mit.

Der Verein Musikschule Kassel hatte im Januar 2001 die Trägerschaft der bis dahin städtischen Musikschule übernommen. Der bisherige Musikschulleiter Rolf Herbertz ist als städtischer Mitarbeiter zum 31. Mai 2014 aus dem Dienst ausgeschieden.

Entsprechend des Kooperationsvertrages vom 14. Dezember 2000 beschließt der Beirat der Musikschule Kassel e. V. im Einvernehmen mit der Stadt über die Anstellung der Leiterin beziehungsweise des Leiters der Musikschule.

Die Musikschule Kassel e.V. mit ihren knapp 1300 Schülerinnen und Schülern bekommt im Südflügel der Friedrich-Wöhler-Schule ein neues Zuhause. Seit den Sommerferien 2013 werden die Räumlichkeiten schrittweise umgebaut. Jetzt wurde in einer kleinen Feierstunde der „Rote Saal“ offiziell durch Oberbürgermeister Bertram Hilgen, den Vorsitzenden des Trägervereins Dr. Hans Gädeke sowie den Leiter der Musikschule Rolf Herbertz eingeweiht.

Einweihung des Roten Saals in der Musikschule; © Stadt Kassel; Foto: Soremski
Hier spielt die Musik (im Bild von links): Sebastian Wolf (Neuer Leiter Musikschule Kassel e.V.), Dorothée Rhiemeier (Leiterin des Kulturamtes), Dr. Hans Gädeke (Vorsitzender des Musikschul-Trägervereins), Rolf Herbertz (Langjähriger Leiter Musikschule Kassel e.V.) und Oberbürgermeister Bertram Hilgen am neuen Flügel.

Stadt investiert 620.000 Euro in Umbau
Oberbürgermeister Hilgen: „Wenn Ende des kommenden Jahres alle Umbaumaßnahmen glücklich zum Abschluss gebracht sind, wird dies ein Ort sein, der jungen Menschen vielfältige Zugänge zur Welt der Musik eröffnet.“ Der komplette Umbau mit unterschiedlich großen Übungsräumen wird voraussichtlich Ende 2015 fertiggestellt sein.

Den Umbau der bisherigen Schulräume im Südflügel der Friedrich-Wöhler-Schule zu Übungs- und Verwaltungsräumen unterstützt die Stadt Kassel mit Mitteln in Höhe von 620.000 Euro. Hilgen: „Wir tun dies gerne, weil die Musikschule einen Bildungsauftrag erfüllt. Sie stellt den allgemeinen Zugang zu ihren vielfältigen Angeboten sicher. Darüber hinaus unterstützt sie Kinder und Jugendliche, deren Eltern sich keinen Musikunterricht leisten können, mit Ermäßigungen, Stipendien und Leihinstrumenten.“

Denkmalgeschütztes Gebäude
Da die Räumlichkeiten in der Friedrich-Wöhler-Schule mit dem Auslaufen des Haupt- und Realschulbereichs im Sommer 2014 erst nach und nach frei werden, müssen die Bauabschnitte zeitversetzt und teilweise parallel zum Schulbetrieb verlaufen. Bei der Friedrich–Wöhler–Schule handelt es sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude, dessen Flucht- und Rettungswege überarbeitet werden müssen. Deshalb wird im zweiten Bauabschnitt ein Rettungsweg in Form einer außenliegenden Treppe an der Westfassade des Gebäudeflügels errichtet.

Die akustischen und schallschutztechnischen Anforderungen der Proberäume müssen ebenfalls beachtet werden. Zudem wird die Unterbringung der modernen Gebäudetechnik neu geplant und umgesetzt.

Veröffentlicht am:   16. 07. 2014  

Service

Social Media