Inklusive Bildung in der Stadt Kassel

Gute Bildungsmöglichkeiten und gleiche Teilhabechancen für alle Kinder und Jugendliche in Kassel zu gewährleisten – das ist das Ziel der inklusiven Bildung. Unser Anliegen ist, allen Schülerinnen und Schülern in Kassel zu ermöglichen, ihre Talente zu entfalten – und zwar am besten gemeinsam!


Rahmenkonzept Inklusive Bildung

Das Rahmenkonzept zur Umsetzung der inklusiven Bildung in Kassel ist das Ergebnis eines Beteiligungs- und Verständigungsprozesses. Es dient als Wegweiser und Prozesspapier. Die Erfahrungen mit der Umsetzung des Konzepts sind zugleich der Prüfstand für die zukünftige Weiterentwicklung.
 



In eigener Sache

Netzwerk Inklusive Bildung der Stadt Kassel - Vorbereitung eines Leistungskataloges

Wie auf unserem 2. Netzwerktreffen Inklusive Bildung am 16.11.2017 angekündigt, ist eine Übersicht über Verantwortungs-, Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche der am Netzwerk beteiligten Institutionen geplant. Diese Übersicht - ein Leistungskatalog für Eltern und Fachleute - soll Transparenz schaffen und Handlungsklarheit sicherstellen.Um den geplanten Leistungskatalog praxistauglich zu gestalten, möchten wir Aufbau, Struktur und Inhalt gerne mit Ihnen gemeinsam entwickeln und laden Sie hiermit ganz herzlich zu einem Abstimmungstermin zum Leistungskatalog - Netzwerk Inklusive Bildung am Montag, dem 14. Mai 2018 von 15:30 bis 17:30 Uhr in Raum H411B (im Haupttrakt des Rathauses, 4. Etage) ein. Für die Vorbereitung der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich – bitte schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an, wenn Sie teilnehmen möchten. – Besten Dank! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dabei sind! ...mehr

; © Foto: Andreas Weber

Nach dem Auftakt am 22. März 2017 trafen sich am 16. November 2017 über 100 Akteurinnen und Akteure zum 2. Netzwerktreffen Inklusive Bildung der Stadt Kassel. ...Mehr



Über den Tellerrand - Neuigkeiten

Perspektiven für eine gelingende Inklusion - Beiträge der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" für Forschung und Praxis

Die Broschüre bietet eine Darstellung von aktuellen Forschungsthemen zum Programmschwerpunkt und zu erreichten Ergebnissen. Zudem finden Sie eine Übersicht zu entwickelten Produkten. 132 Seiten / Broschüre, Bestell-Nr.: 31383 Sprache: Deutsch Stand: 03/2018 ...mehr


Workshop zur Rollstuhlmobilität

Am Samstag, dem 14.04.2018 veranstaltet der Deutsche Rollstuhlsportverband einen Workshop zur Rollstuhlmobilität und Rollstuhlsport für Kinder, Jugendliche und alle anderen Aktivrollstuhlfahrerinnen und -fahrer.
Im geschützten Rahmen der Kasseler Skatehalle kann man unter fachkundiger Anleitung den Umgang mit großen und kleinen Hindernissen ausprobieren, Herausforderungen annehmen, Sicherheit gewinnen, seine Grenzen etwas verschieben und vor allem viel Spaß haben. Der Workshop gliedert sich in drei Blöcke: von einfachen Mobilitätsübungen bis zum Ausprobieren von Rollstuhlsportelementen. Alles jedoch ganz sicher, dank Helm und Schützern.

14:00 Uhr      Mobilitätstraining
15:15 Uhr      Rollstuhlsport in der Skatehalle
16:30 Uhr      WCMX für Anfänger und Könner
 

Samstag, 14.04.2018, 14 – 18 Uhr
Treffpunkt: Skatehalle Kesselschmiede, Brandaustraße 1 - 3, 34127 Kassel
Kosten: 15 Euro für DRS-Mitglieder / 30 Euro
Anmeldung und Information: actionsport@rollstuhlsport.de

Informationsveranstaltung: Übergang Schule - Beruf

Die Beratungsstelle Schule und Inklusion lädt zusammen mit dem Stadtelternbeirat Kassel und dem Kreiselternbeirat Kassel am 20.04.2018 von 16:00 – 19:30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zum Übergang von der Schule in den Beruf ein. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler mit einem Förderbedarf/einer Behinderung sowie deren Eltern. Die Veranstaltung gibt einen Überblick, welche Angebote es für einen gelingenden Übergang in den Beruf, welche Berufsorientierungs- und Ausbildungs¬möglichkeiten und andere Unterstützungsangebote es hier in der Region für diesen Personenkreis gibt. Darüber hinaus kann ein erster Kontakt hergestellt werden: Zwischen den beruflichen Schulen, sowie den Anbietern von Ausbildung, Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten auf der einen Seite und den Jugendlichen, sowie deren Eltern, auf der anderen Seite. ...mehr

Rechtsratgeber für behinderte Menschen und Angehörige

Das Merkblatt des Bundesverbands für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., gibt einen Überblick über die finanziellen Hilfen, die Menschen mit Behinderungen beanspruchen können. Dargestellt wird u.a., welche Leistungen von den Kranken- und Pflegekassen erbracht werden und welche Leistungen beim Sozialamt zu beantragen sind. Zurzeit steht das Merkblatt in folgenden Sprachen bereit: Deutsch, Deutsch-Türkisch (gedruckt und als Download) Zum Download gibt es folgende Sprachen: Deutsch, Türkisch, Arabisch, Russisch, Vietnamesisch ...mehr

Jakob Muth-Preis für inklusive Schule am 21. Juni 2017 in Rostock verliehen

Inklusion gehört zu den großen Herausforderungen des deutschen Schulsystems. Zwar sind in allen Bundesländern die politischen Weichen für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Förderbedarf gestellt. Allerdings wird vielerorts die Kritik immer lauter, dass die derzeitige Ausstattung dazu beiträgt, dass sich Lehrer, Eltern, Kinder und Jugendliche von der Situation überfordert fühlen. Der Jakob Muth-Preis zeigt, wie Inklusion gelingen kann, auch unter manchmal schwierigen Rahmenbedingungen. ...mehr

Filmstart: Ich. Du. Inklusion. – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Seit Sommer 2014 haben in Deutschland Kinder mit Unterstützungsbedarf einen Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht in den Regelschulen. Viele Förderschulen wurden daraufhin geschlossen. Der 90-minütige Dokumentarfilm „Ich. Du. Inklusion.“ begleitet zweieinhalb Jahre fünf Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf. Sie sind Teil des ersten offiziellen Inklusionsjahrgangs an der Geschwister- Devries-Schule in Uedem (Nordrhein-Westfalen). Der Dokumentarfilm zeigt einen offenen und direkten Schulalltag und wie es ist, wenn der Inklusionsanspruch auf Wirklichkeit trifft. ...mehr

Filmtipp: Berg Fidel - Eine Schule für alle

An der inklusiven Grundschule "Berg Fidel" gehören alle dazu: ob hochbegabt oder lernschwach, geistig oder körperlich beeinträchtigt. Im Film kommen die Kinder zu Wort. Vier kleine Protagonisten erzählen mit Witz und Charme aus ihrem Schulalltag und sagen in ihrer unvergleichlichen Weise mehr als so mancher Erwachsene.kino.zeit.de: "Sowohl der Charme als auch die Glaubwürdigkeit dieses Films liegen zum großen Teil daran, dass er die portraitierten Kinder in den Mittelpunkt stellt und nur sie" ...mehr

Veröffentlicht am:   10. 04. 2018  

Service

Social Media