Umbau der Druseltalstraße im Abschnitt Eugen-Richter-Straße bis Bertha-von-Suttner-Straße


Art der Maßnhame

Das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt Kassel plant den Umbau der Druseltalstraße im Abschnitt Eugen-Richter-Straße bis Bertha-von-Suttner-Straße.


Planung

Zum Vergrößern bitte auf die Abbildung klicken.

Lageplan Druseltalstraße; © Stadt Kassel Lageplan 1

Lageplan Eugen-Richter-Straße; © Stadt Kassel Lageplan 2

Druseltalstrasse_RQ_Seite; © Stadt Kassel
Regelquerschnitt


Erläuterung

Anlass für den Umbau der Druseltalstraße (L 3218) ist die Verbesserung der Ver­kehrs­­verhältnisse für alle Verkehrsteilnehmer. Beim Kraftfahrzeugverkehr führt die Überstauung der beiden Linksabbiegestreifen heute zu Verkehrsbehinderungen in den Hauptverkehrszeiten. Für Radfahrer sind keine Radverkehrsanlagen in der Dru­­seltalstraße vorhanden. Für Fußgänger fehlt eine Furt auf der westlichen Seite der Ein­mündung Bertha-von-Suttner-Straße/Druseltalstraße.

Zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit wird ein zweiter Linksabbiegestreifen in die Bertha-von-Suttner-Straße angelegt. Die Verflechtungsstrecke in der Bertha-von-Suttner-Straße ist etwa 100 m lang. Die 12 Stellplätze am Fahrbahnrand müssen im Bereich der Verflechtung entfallen. Der Linksabbiegestreifen in die Eugen-Richter-Straße wird um etwa 20 m verlängert. Die Mittelinsel in der Ein­fahrt zur Eugen-Richter-Straße soll entfernt werden, damit das Abbiegen erleich­tert und beschleunigt wird.

In der Druseltalstraße sind beidseitig neue Radfahrstreifen vorgesehen. Außerdem wird in Verlängerung der Bertha-von-Suttner-Straße eine neue Radfahrerfurt über die Druseltalstraße angelegt, um dem Radverkehr eine direkte Anbindung an das Quartier Marbachshöhe zu ermöglichen. Im Kreuzungsbereich Eugen-Richter-Straße/Druseltalstraße/Hasselweg werden Radverkehrsanlagen ergänzt. In der Eugen-Richter-Straße wird ein Schutzstreifen für den Radverkehr in Richtung Süsterfeld-Helleböhn markiert. In der Gegenrichtung bleibt der bestehende Rad­fahrstreifen erhalten. Vor der Kreuzung wird ein aufgeweiteter Radaufstellstreifen markiert, der den geradeaus fahrenden und links abbiegenden Radverkehr sichert.  

Die Gehwege erhalten eine Breite von 2,5 m. An der Ein­mündung Bertha-von-Suttner-Straße/Druseltalstraße wird auf der west­lichen Seite eine neue Fußgängerfurt angelegt. Die Furten sollen barrierefrei aus­gebaut werden.  

Im begrünten Mittelstreifen der Druseltalstraße sind nur noch einzelne Bäume vorhanden, die sich in einem schlechten Zustand befinden. Diese Bäume werden entfernt und durch Neupflan­zungen ersetzt. Der Grünstreifen wird von 2,0 m auf 2,5 m ver­breitert, um die Standortbedingungen für die Bäume zu verbessern.



Voraussichtliche Baukosten

ca. 2,2 Mio. Euro

Voraussichtliche Bauzeit

April 2018 bis November 2019

Ansprechpartner Planung

Institution: Straßenverkehrs- und Tiefbauamt
Ansprechpartner: Eckhard Dengler
Telefon: 0561/787-6221
Telefax: 0561/787-3140
E-Mail: eckhard.dengler@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft

Ansprechpartner Bauleitung

Institution: Straßenverkehrs- und Tiefbauamt
Ansprechpartner: Carsten Koch
Telefon: 0561/787-6097
Telefax: 0561/787-3140
E-Mail: carsten.koch@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Veröffentlicht am:   07. 05. 2018  


Service

Social Media