Bundestagswahl

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Er besteht aus Abgeordneten des deutschen Volkes, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden.

Der Bundestag

  • beschließt Gesetze,
  • genehmigt Verträge mit anderen Staaten,
  • entscheidet über den Haushalt,
  • wählt die Bundeskanzlerin oder den Bundeskanzler,
  • kontrolliert die Bundesregierung und
  • entscheidet über den Einsatz der Bundeswehr.

Der Bundestag setzt sich grundsätzlich aus 598 Abgeordneten zusammen. Von ihnen werden 299 - also die Hälfte - nach den Prinzipien der Mehrheitswahl als Direktkandidaten in 299 Wahlkreisen gewählt. Die andere Hälfte wird nach dem Verhältnis gewählt, in dem die Parteien Stimmen erhalten haben. Man spricht hier von Verhältniswahl.

 

Erst- und Zweitstimme
Auf dem Stimmzettel sind zwei Spalten aufgeführt, für die von den Wählerinnen und Wählern je eine Stimme vergeben werden kann. Es handelt sich um die sogenannten Erststimme und Zweitstimme. 

Mit der Erststimme wählen Sie die Direktkandidatin/den Direktkandidaten Ihres Wahlkreises. Die Stadt Kassel bildet mit der Stadt Vellmar und den Gemeinden Ahnatal, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Helsa, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal und Söhrewald den Wahlkreis 168.

Mit der Zweitstimme entscheiden Sie mit über die prozentuale Verteilung der Mandate des Deutschen Bundestages.

Werden mehr Direktkandidatinnen und -kandidaten einer Partei gewählt, als ihr nach dem Verhältnis zusteht, entstehen „Überhangmandate" und „Ausgleichsmandate“.

Die letzte Bundestagswahl fand am Sonntag, 24. September 2017 statt.

Veröffentlicht am:   25. 09. 2017  

Service

Social Media