Zukunft in Kassel

Informationen zum Thema Arbeitsmarkt für Unternehmen und Zugewanderte

Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist einer der zentralen Schlüssel, um sich ein selbstständiges Leben aufzubauen. Im Nachfolgenden finden Sie zentrale Ansprechpersonen und Beratungsstellen für den Bereich Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen.

Weiterführende Informationen sowie eine Übersicht weiterer Kontaktstellen zu den Kammern (IHK und HK) oder der Universität finden Sie in der Linksammlung auf der rechten Seite.


Beschäftigungspakt Kassel – Ansprechpartner für Unternehmen

Der Beschäftigungspakt Kassel richtet sich an Unternehmen, die geflüchteten Menschen eine Einstiegschance in den Arbeitsmarkt geben möchten. In diesem Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderung Region Kassel, der kommunalen Arbeitsförderung und des Jobcenters werden Unternehmen darin unterstützt, geeignete Bewerberinnen und Bewerber zu finden. Auch nach Praktikumsbeginn oder Arbeitsaufnahme werden die Firmen eng begleitet.
Interessierte Firmen können sich bei der Stadt Kassel melden.

Institution: Stadt Kassel, Zukunftsbüro
Ansprechpartner: Carsten Höhre
Telefon: 0561 / 787-2152
E-Mail: carsten.hoehre@kassel.de
Anschrift: Obere Königsstr. 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan

Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg (IHK)

Die Industrie- und Handelskammer beantwortet Fragen rund um Ausbildung, Praktika, Einstiegsqualifizierung für alle Branchen der IHK-Mitgliedsunternehmen. Sie stellt Kontakte zu Unternehmen her, die geflüchtete Menschen in ihren Betrieben beschäftigen wollen. (Praktika, Ausbildung, Einstiegsqualifizierung, Beschäftigung allg.)

Institution: Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg (IHK)
Ansprechpartner: Enrico Gaede
Telefon: 0561 7891-388
Telefax: 0561 7891-408
E-Mail: gaede@kassel.ihk.de
Anschrift: Kurfürstenstr. 9
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan

Handwerkskammer Kassel (HWK)

Die Handwerkskammer ist Zuständig für alle praktischen Fragen der betrieblichen Integration von geflüchteten Menschen im Kammerbezirk der HWK Kassel.
Der Kammerbezirk umfasst folgende Regionen:

Stadt Kassel, Landkreis Kassel, Marburg-Biedenkopf, Hersfeld-Rotenburg, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner, Fulda und Schwalm-Eder.

Sie bietet Beratung und Unterstützung von kleineren und mittleren Handwerksbetrieben zu Praktika, Einstiegsqualifizierung, Ausbildung und Beschäftigung. Erläuterung der verschiedenen Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Institution: Handwerkskammer Kassel
Ansprechpartner: Oliver Petersen
Telefon: 0561 7888-184
Telefax: 0561 7888-20184
E-Mail: oliver.petersen@hwk-kassel.de
Anschrift: Scheidemannplatz 2
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan

Bleib in Hessen II – Wege in den Beruf für Flüchtlinge

Eine Berufstätigkeit ist der Beste Weg zur Integration. Das Netzwerk "BLEIB in Hessen II" unterstützt seit 2008 die arbeitsmarktliche und soziale Integration von Flüchtlingen, Bleibeberechtigten und Geduldeten zwischen 16 und 65 Jahren. Themen zu denen mehrsprachige Beratung angeboten wird, sind u.a. berufliche Orientierung, Bewerbungsunterlagen, Ausbildung, Praktikum und Unterstützung bei Formularen und Anträgen.

Auf der rechten Seite finden Sie weitere Informationen im mehrsprachigen Flyer des Projektes.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. Wir sprechen deutsch, englisch, französisch, arabisch und türkisch. Please call us for an appointment. We speak german, english, french, arabic and turkish.

Institution: Mittelhessischer Bildungsverband e.V. (MBV), Außenstelle Kassel
Ansprechpartner: Omar Dergui
Telefon: 0173/2848574
E-Mail: dergui@mittelhessischer-bildungsverband.de
Anschrift: Neue Fahrt 11
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan

Arbeitsmarktbüro für Flüchtlinge und Migranten der Arbeitsagentur und des Jobcenters Kassel

Die Arbeitsagentur und das Jobcenter Kassel haben ein Arbeitsmarktbüro für Flüchtlinge und Migranten eingerichtet.

Es ist eine zentrale Anlaufstelle für Geflüchtete und bietet ihnen Beratung sowie Hilfe auf dem Weg in den Arbeitsmarkt.

Institution: Agentur für Arbeit, Arbeitsmarktbüro
E-Mail: JCStadtKassel-arbeitsmarktbuero@jobcenter-ge.de
E-Mail: Kassel.Arbeitsmarktbuero@arbeitsagentur.de
Anschrift: Grüner Weg 46
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan

Anerkennungsberatung für im Ausland erworbene Abschlüsse

Die Beratung richtet sich an Personen, die im Ausland einen Berufs-,Hochschul- oder Schulabschluss erworben haben und prüfen lassen möchten, ob und wie diese Qualifikation in Hessen anerkannt werden kann.

In der Beratung bekommen Sie:

• eine erste Einschätzung, ob ein Anspruch / eine Chance 
  auf ein Anerkennungsverfahren besteht.

• eine Vorklärung, welchem deutschen Beruf die Qualifikation aus
  dem Ausland entspricht (Referenzberuf / Äquivalenz).

• Informationen zu zuständigen Stellen, den notwendigen Unterlagen,
  den Kosten und der möglichen Dauer eines Anerkennungsverfahrens

• Begleitung durch das Anerkennungsverfahren

Ratsuchende sollten bitte folgende Unterlagen mitbringen:

·          Zeugnisse mit Fächerübersicht, Nachweise über andere
           Qualifikationen etc.
·          Informationen, Dokumente über Berufserfahrung, Arbeitsbücher etc.
·          Falls vorhanden: Übersetzungen der Dokumente
·          Falls vorhanden: Lebenslauf
·          Falls vorhanden: bisheriger Schriftverkehr mit zuständigen Behörden,
           Ämtern

Aktuelle Informationen zum Beratungsangebot finden Sie auf der Homepage des IQ Netzwerkes unter: http://www.hessen.netzwerk-iq.de/anerkennung-hessen/verweisberatung-anerkennung00.html

Institution: Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS)
Ansprechpartner: Bülent Koyupinar
Telefon: 0151/27191683
E-Mail: koyupinar@inbas.com
Büro: Zimmer A4a
Anschrift: Grüner Weg 46
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Veröffentlicht am:   11. 07. 2017  

Service

Social Media