Logo:Gesamtlogo

Gezielte Prävention Hitze bedingter Gesundheitsrisiken im Alter in der Kommune

Mit der globalen Erwärmung der Erdoberflächentemperatur werden sehr wahrscheinlich auch Extremwetterereignisse wie Starkniederschläge, Stürme und vor allem Hitzewellen zunehmen.

Besonders Menschen im höheren Lebensalter, chronisch Kranke und Kinder unter 4 Jahren sind durch das vermehrte Auftreten von Hitzewellen erheblichen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge verstarben im vermeindlichen "Jahrhundertsommer 2003" alleine in Westeuropa rund 35.000 Menschen an den Folgen der extremen Hitze.

Ap 16638 Termo 2

Wie die Bevölkerung der Region Kassel mit ihrem hohen Anteil allein lebender älterer und hochaltriger Menschen künftig wirksam gegen die Auswirkungen von Hitzeperioden geschützt werden kann, damit beschäftigt sich das Gesundheitsamt Region Kassel, Mitglied im Klimaanpassungsnetzwerk Nordhessen, im Projekt PräKom (Gezielte Prävention hitzebedingter Gesundheitsrisiken bei Menschen im höheren Lebensalter in der Kommune). Das Gesundheitsamt kooperiert hierbei eng mit Gesundheits- und Pflegewissenschaftler/innen des Fachbereichs Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda.



Projektlaufzeit: 9/2008 - 11/2012

Gefördert vom: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)


Klimaanpassungsnetzwerk für die Modellregion Nordhessen

Am 17. Dezember 2008 verabschiedete das Bundeskabinett die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS). Sie basiert auf der Gewissheit, dass der Klimawandel nicht mehr zu verhindern ist. Neben der Forcierung von nationalen und internationalen Maßnahmen zum Klimaschutz, soll daher in Zukunft verstärkt an geeigneten Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel gearbeitet werden.

Das Klimaanpassungsnetzwerk für die Modellregion Nordhessen - kurz: Klimzug-Nordhessen - (siehe Linkmenü) soll vor diesem Hintergrund in den kommenden fünf Jahren im Auftrag des Bundesforschungsministeriums in sechs Handlungsfeldern (Szenarien, Ressourcen, Energie, Verkehr, Tourismus und Gesundheit, Gesellschaft) die Entwicklung und Nutzung neuer Technologien, Verfahren und Strategien zur Anpassung an die klimatischen Veränderungen in Nordhessen voran treiben.

Gesundheitsamt Region Kassel | Wilhelmshöher Allee 19-21 | 34117 Kassel | Telefon: 0561 1003-1920 | E-Mail: gesundheitsamt@kassel.de