Logo:Logo Kopf Feuerwehr

15.02.2018 - Gasleitung angebohrt

Gegen 18:40 Uhr erreichte die Leitstelle Kassel ein Notruf, indem der Anrufer schilderte, bei Renovierungsarbeiten in seiner Wohnung eine Gasleitung angebohrt zu haben.

An der Einsatzstelle wurde den Einsatzkräften vom Wohnungsinhaber mitgeteilt, dass immer noch Gas aus dem Leck austritt. Das Gebäude wurde daraufhin umgehend geräumt und der Bereich um das Gebäude abgesperrt. Anschließend wurde die Gaszufuhr im Gebäude abgestellt und im Einsatzverlauf vier Trupps mit Pressluftatmern und C-Rohren ausgerüstet, um bei einer eventuellen Brandentwicklung beim Betreten der Wohnung sofort die Brandbekämpfung einleiten zu können.
Durch das Abschiebern der Gaszufuhr und durch Belüftungsmaßnahmen konnte die Wohnung nach kurzer Zeit wieder durch die Einsatzkräfte betreten werden.
Nachdem alle Messungen durch die Feuerwehr und des Gasversorgers negativ waren, konnten die restlichen Wohnungsinhaber ihre Wohnungen wieder betreten.
Um das Gebäude wieder mit Heizung und warmen Wasser zu versorgen, wurde von den Städtischen Werken ein Notdienst gerufen.
Da in dieser Phase zeitgleich mehrere Einsätze zu bewältigen waren, wurden die beiden Feurwachen der Berufsfeuerwehr mit Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Kassel-Wolfsanger und Kassel-Nordshausen verstärkt.

Veröffentlicht am:   16. 02. 2018