Mehr Sicherheit: Stadt richtet Tempo 30 vor fünf Schulen ein

Zone 30 Straßenschild; © Stadt Kassel; Foto: Soremski
Auch an der Valentin-Traudt-Schule wurde ein neues Tempo-Limit eingerichtet.

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr für Kinder will die Stadt Kassel an Schulen erreichen. Deswegen wird im Bereich von fünf Schulen die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf den Straßenabschnitten auf 30 Kilometer pro Stunde reduziert. Zum Auftakt installierten Mitarbeiter des städtischen Bauhofs im Beisein von Verkehrsdezernent Dirk Stochla und Dr. Georg Förster, Leiter des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes, die entsprechenden Schilder vor der Valentin-Traudt-Schule in Rothenditmold.

Bisher war derlei Geschwindigkeitsbeschränkungen nicht so ohne weiteres möglich. Durch eine Änderung der Straßenverkehrs-Ordnung im vorigen Jahr ist die Anordnung von streckenbezogenen Geschwindigkeitsbeschränkungen auf 30 km/h nun erleichtert worden. „Wir sind sehr froh darüber, dass wir als Kommunen jetzt etwas mehr Handlungsspielraum für Geschwindigkeitsbeschränkungen vor besonders schutzbedürftigen Einrichtungen, wie eben Schulen, bekommen haben“, erläutert Verkehrsdezernent Dirk Stochla. „Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen, sehen wir als eine ständige Verpflichtung für uns.“

Mit Leiter am neuen Verkehrsschild; © Stadt Kassel: Foto: Soremski Tempo-Limit einhalten: Dirk Stochla (links, Verkehrsdezernent) und Dr. Georg Förster (Leiter des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes).

Alle 61 allgemeinbildenden Schulen in Kassel überprüft

Voraussetzung für streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkungen ist unter anderem, dass die jeweilige Einrichtung über einen unmittelbaren Zugang zur Straße verfügt oder starker Ziel- und Quellverkehr im Nahbereich der Einrichtung herrscht. Vor dem Hintergrund dieser Neuregelung hat die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Kassel alle 61 allgemeinbildenden Schulen im Stadtgebiet überprüft und sich mit dem Polizeipolizeipräsidium Nordhessen abgestimmt. Danach kann nun die Geschwindigkeit vor folgenden Schulen reduziert werden:

  • Albert-Schweitzer-Schule an der Kölnischen Straße,
  • Heinrich-Schütz-Schule an der Freiherr-vom-Stein-Straße,
  • Johann-Hinrich-Wichern-Realschule an der Frankfurter Straße (Geschwindigkeitsbegrenzung nur in stadtauswärtiger Fahrtrichtung),
  • Luisenschule an der Querallee,
  • Valentin-Traudt-Schule an der Wolfhager Straße.

Im Zuge der jetzt abgeschlossenen Überprüfung stellte sich heraus, dass sich der allergrößte Teil der Kasseler Schulen bereits in Tempo 30-Zonen befindet oder eine streckenbezogene Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h gilt. Aktuell prüft die Straßenverkehrsbehörde die Standorte von Kindertagesstätten, Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen. "Sobald wir die Prüfungen abgeschlossen haben, werden gegebenenfalls weitere streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkungen von 30 km/h auf Hauptverkehrsstraßen folgen", kündigte Dr. Georg Förster an. "Über die jeweiligen Straßenabschnitte werden wir dann vor Umsetzung natürlich noch einmal informieren."

Ebenfalls über einen direkten Zugang zu einer Hauptverkehrsstraße verfügt die Jacob-Grimm-Schule an der Wilhelmshöher Allee. Hier verzichtet die Stadt Kassel auf die Anordnung von Tempo 30. Zwischen Schulgelände und Fahrbahn sind ein breiter Gehweg sowie ein Park- bzw. Grünstreifen, sodass die Schülerinnen und Schüler beim Verlassen des Geländes nicht direkt auf die Fahrbahn treffen. Ferner gibt es in unmittelbarer Nähe zum Schulgelände zwei Fußgängersignalanlagen, so dass Fußgänger dort die Wilhelmshöher Allee sicher queren und die dortige Straßenbahnhaltestelle erreichen können.

Stochla wies auf die Vielschichtigkeit beim Thema Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen hin. Die nun vorgenommenen Geschwindigkeitsbeschränkungen zielen rein auf die Verkehrssicherheit vor Schulen. Dies habe nichts mit den ebenfalls aktuell diskutierten Themen Lärmschutz und Luftreinhaltung zu tun. "Dabei gelten jeweils unterschiedliche rechtliche Rahmenbedingungen, an die sich die Straßenverkehrsbehörden halten müssen", sagt Stochla. 

Veröffentlicht am:   22. 03. 2018  


Service

Social Media