Stadt Kassel installiert Koordinatorin für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Porträtbild Peggy Niering; © Stadt Kassel; Foto: Eull Peggy Niering

Die Stadt Kassel richtet eine Koordinierungsstelle für Initiativen der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe ein. Die Aufgabe als zentrale Ansprechpartnerin im Rathaus für die unterschiedlichen Akteure der Flüchtlingshilfe übernimmt ab sofort Peggy Niering vom städtischen Zukunftsbüro. Das hat der Magistrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, wie Stadtkämmerer und Sozialdezernent Christian Geselle jetzt mitteilte.

"Es gibt innerhalb der Kasseler Bevölkerung jede Menge Bereitschaft, Asylsuchenden zu helfen und sie zu unterstützen", erklärt Stadtkämmerer Christian Geselle. "Die vielen Flüchtlingsinitiativen zeigen großes Engagement und organisieren die unterschiedlichsten Angebote. Um diese besser aufeinander abzustimmen, bestenfalls zu vernetzen, haben wir mit Frau Niering im Zukunftsbüro eine zentrale Koordinatorin installiert." Die Koordinatorin solle bestehende Strukturen stärken, die Initiativen gezielt beraten und bei der Umsetzung von Ideen und Angeboten begleiten. Gleichzeitig diene Niering auch als interne Ansprechpartnerin für die städtischen Fachämter und deren Arbeits- und Projektgruppen im Bereich Flüchtlinge, sagt Geselle.

Ziel ist es, erklärt Peggy Niering, dass die Ehrenamtskoordination neue Formen der Unterstützung und Hilfsbereitschaft mit den klassischen Strukturen des Ehrenamtes wie beim Sport, der Kultur oder Stadtteilarbeit verbindet. Niering: "Wir wollen gezielt Kooperationen und Partnerschaften zwischen unterschiedlichen Akteuren initiieren. Geplant sind beispielsweise regelmäßige Vernetzungstreffen in Form eines runden Tisches."

Ein weiterer wesentlicher Baustein der Arbeit der installierten Ehrenamtskoordinatorin ist die enge Vernetzung mit der ebenfalls neu eingerichteten Clearingstelle "Willkommen in Nordhessen" vom FreiwilligenZentrum Kassel. Dort werden gezielt Bürgerinnen und Bürger, die sich engagieren möchten, beraten und in entsprechende Hilfsangebote vermittelt. Künftig sollen gemeinsam Schulungs- und Austauschformate für Freiwillige entwickelt und anschließend vom FreiwilligenZentrum durchgeführt werden. Auch mit der Caritas und dem Regierungspräsidium Kassel wird Peggy Niering eng zusammenarbeiten.

Peggy Niering arbeitet seit Mai 2010 im Zukunftsbüro der Stadt Kassel und hat bis Dezember 2013 das Hessische Landesprogramm Modellregionen Integration für die Stadt koordiniert. Im Anschluss war sie Ansprechpartnerin für das Nachfolgeprogramm WIR vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Seit September 2013 ist sie mit einer halben Stelle Ansprechpartnerin für das Thema Ehrenamt im Zukunftsbüro. Die neue Funktion als Ehrenamtskoordinatorin ist zunächst auf rund zwei Jahre angelegt.

Weitere Informationen

Kontakt

Institution: Zukunftsbüro der Stadt Kassel
Ansprechpartnerin: Peggy Niering
Telefon: 0561 / 787-2132
E-Mail: peggy.niering@kassel.de
Büro: Rathaus, W 326
Anschrift: Obere Königsstraße
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Veröffentlicht am:   27. 01. 2016  


Service

Social Media